Subjektiv

Die Subjektive Fotografie  versteht sich ausdrücklich als künstlerische Fotografie - Experimentelle Fotografie. Sie will nicht die objektive Wirklichkeit einer Situation wiedergeben, sondern nur deren bildhafte Deutung. Eine subjektive Interpretation des Betrachters ist nötig und dessen Phantasie gefordert. Die Subjektive Fotografie drückt sich für uns durch abstrakte Formen, graphische Strukturen, Linien von Licht und Schatten aus. Kontrastreiche Abzüge, radikale Ausschnitte, surreal wirkende Situationen, aber auch Negativabzüge oder Solarisationen faszinieren uns besonders. Die Traditionen und Ideen innerhalb der Subjektive Fotografie reichen bis in die Zeit des Bauhaus zurück. Wir und viele andere Fotografen/Künstler fühlen sich mit ihr verbunden. Durch die Subjektive Fotografie bekam die Fotografie nach dem Zweiten Weltkrieg wieder eine größere künstlerische Legitimation, die ihr zuvor durch rein dokumentarische und die Life-Fotografie abhandenkommen war.

Wir lieben und leben diesen Teil der Fotografie, der sicher nicht den Geschmack eines jeden aber doch sehr vieler Betrachter trifft.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2014 Grosch Foto-Design - All Rights Reserved.